Die GÄrten

Der Giardino Medievale des Rocca di Angera

Rocca di Angera verwandelt sich nach und nach in ein wahrhaftiges "Centro d'interpretazione del Medioevo" (Interpretationszentrum des Mittelalters), das sich an Liebhaber der Geschichte, Familien und Schulgruppen richtet.
Der letzte Schritt dieses Entwicklungsprozesses wurde durch das Projekt zur Fertigstellung und Wiederherstellung der mittelalterlichen Gärten dargestellt. Dafür wurden sorgfältige Studien der Schriften und Dokumente aus der damaligen Zeit betrieben, die zunächst zur Realisierung einer periodischen Ausstellung zu den drei wichtigsten Gärten führte, dem Giardino dei Principi, Il Verzere und Il Giardino delle Erbe Piccole, und anschließend zur Fertigstellung der Gärten auf einer großen ebenen Fläche, die zum Lago Maggiore hinausgeht.
Außerhalb des Kastells haben die Gärtnermeister des Hauses Borromeo schließlich für die Realisierung eines Projektes gesorgt, das innerhalb des notwendigen Zeitraums für eine Maßnahme dieses Ausmaßes dazu führte und weiter dazu führt, dass Jahr für Jahr, entsprechend den alten Skripten die Gärten vervollständigt und komplettiert werden.
Im Schutze der antiken kleinen Kirche der Rocca di Angera haben bereits zahlreiche Bäume gewurzelt, die von den antiken Meistern beschrieben wurden: medizinische Pflanzen neben anderen Zierpflanzen, die gemäß präziser Vorgaben und Formen gepflanzt wurden. Alles, um auf Erden, wie es damals vorgeschrieben wurde, die Idee des "verlorenen Paradieses" wieder herzustellen.