Die GÄrten

Der Garten der Isola Bella ist ein Paradies,

in dem sich Statuen und architektonische Dekors inmitten der perfekten grünen Geometrie der botanischen Kostbarkeiten abwechseln. Zuverlässige Gärtner schneiden, düngen, experimentieren und bewahren diesen zauberhaften Ort vor dem Dahinfließen der Zeit. Am Eingang des Gartens nimmt ein fast 200 Jahre alter Kampferbaum die Gäste in Empfang, die sich nach dem Passieren des großen Tors vor dem prachtvollen Amphitheater befinden, das den zentralen Bereich der Insel bühnenhaft einnimmt. Der italienische Garten im Barock-Stil erstreckt sich ebenerdig und auf Terrassen auf unterschiedlichen Höhen. Statuen, Obelisken, Treppen und Balustraden aus Stein erzeugen ein Bühnenbild, das die Macht der adeligen Familie symbolisiert.
Auch heute noch kann der Besucher die Gartenwege entlang laufen, bis hinauf zur größten Terrasse, der echten Kommandobrücke der Insel, von wo aus die Weite des Sees und der Zauber dieses durch Menschenhand angelegten Gartens bewundert werden kann.