Isola Madre

Die Isola Madre ist ein in das Wasser des Lago Maggiore eingelassenes Schmuckstück. Sie ist weltweit bekannt, aufgrund ihrer ausgesuchten botanischen Sammlungen, ist sie die größte der Inseln von Verbania und erhebt sich mit einem temperamentvollen Profil aus dem Wasser. Sie wird von einer üppigen Vegetation gekennzeichnet , die sich über den größten Teil ihrer Fläche und des kantigen Gemäuers des Palazzos erstreckt, der am südlichen Ufer und dem höchsten Punkt der Insel errichtet wurde. Etwas abseits gelegen, verglichen mit der Isola Bella und der Isola dei Pescatori, war sie wahrscheinlich eine der ersten bewohnten Inseln. Zur üppigen Natur des Gartens gesellen sich der antike Palazzo, in dessen Innenräumen kostbare Einrichtungsgegenstände des Hauses Borromeo aufbewahrt werden, sowie die Kapelle der Familie, mit der schönen, mit Terracotta-Platten verzierten Fassade.

"Die Isola Madre. Sie ist der sinnlichste Ort auf dieser Welt, den ich je besucht habe."
(G. Flaubert, 1845)