fbpx

Rocca di Angera

Stiftung Puppen- und Spielzeugmuseum

principessa bona

Sie wird 1988 von der Fürstin Bona Borromeo Arese gegründet und ist die erste italienische Ausstellung ihrer Art. Auch heute noch ist sie einer der wichtigsten Bezugspunkte für Liebhaber aus aller Welt. Die 1.300 ausgestellten Puppen zeigen den historischen Weg und damit den Wechsel der in den verschiedenen Epochen und Phasen verwendeten Materialien auf: vom Handwerk bis zur Industrie. Sie alle veranschaulichen die historische und kulturelle Entwicklung dieses außergewöhnlichen Objekts, das schon immer Protagonist der Kindheit war.