Isole Borromee Isole Borromee
  • UBER UNS
  • Liebe, Schutz und Respekt
    die seit sechs Jahrhunderten andauert

Die Geschichte

Die Geschichte der Familie Borromeo ist seit etwa sechs Jahrhunderten mit der des Lago Maggiore verbunden.

 
Der Erwerb der Rocca di Angera im Jahre 1449 und der ersten Grundstücke auf der Isola Madre im Jahre 1501 war der Beginn einer einzigartigen Beziehung zu diesen Orten, die auch heute noch von großem Wert sind.

1439 - Rocca di Arona 1439 - Rocca di Arona

ROCCA DI ARONA

Erweb von Rocca di Arona

Filippo Maria Visconti tritt die Rocca di Arona gemeinsam mit der gesamten Gemeinde als Lehngut an Vitaliano I. Borromeo Ganze vier Jahrhunderte lang blieb die Festung in den Händen der Familie Borromeo und in ihr erblickte sogar der spätere Kardinal San Carlo das Licht der Welt.

1519 - I castelli di Cannero 1519 - I castelli di Cannero

CASTELLI DI CANNERO

Lodovico Borromeo und der Erweb von den Schlössen

Lodovico Borromeo vertreibt die Familie Malpaga aus den Burgen von Cannero an der Grenze zur Schweiz. In den Dokumenten des Archivs lesen wir, dass er am 6. Oktober 1519, am Tag vor Santa Giustina Borromeo, mit dem Bau der Festung begann, die zu Ehren des Familienbegründers Vitaliana genannt wird. Die Festung wird in kürzester Zeit fertiggestellt und dann, nachdem sie aus militärischer Sicht nutzlos geworden war, im folgenden Jahrhundert aufgegeben.
Die Burgen stehen auf zwei Felsen unweit vom Seeufer entfernt und werden derzeit renoviert, um sie in Bälde der Öffentlichkeit zugänglich machen zu können.

1538 - Karl Borromäus 1538 - Karl Borromäus

DIE PROTAGONISTEN

Geburt von Karl Borromäus

In der Rocca di Arona, in dem als Tre Laghi (Drei Seen) bekannten und ihm später geweihten Zimmer, wird Karl Borromäus, Kardinal und Erzbischof von Mailand, geboren, der am 1. November 1610 in Rom zum Heiligen erklärt werden wird.
In seiner Diözese wegen seiner zahlreichen guten Werke, der Einsatzbereitschaft und des Opfergeistes während der Pest von 1576 – 1577 sehr beliebt, war er als großer Reformator und als einer der Protagonisten des Konzils von Trient eine sehr wichtige Figur in der Geschichte der Kirche.
In Arona steht auch eine riesige Statue von ihm, Sancarlone genannt, die kurz nach seinem Tod errichtet wurde.

1564 - Federico III Borromeo 1564 - Federico III Borromeo

I PROTAGONISTI

Geburt von Federico III. Borromeo

A Milano nasce Federico III Borromeo, cardinale e arcivescovo di Miliano. Era il cugino San Carlo, a cui era molto legato. Venne citato da Alessandro Manzoni nel romanzo I Promessi Sposi.
L’autore dedicò molte pagine alla sua persona, descrivendolo come presenza pastorale benevola e austera, nobile di natali e di animo.

1620 - Vitaliano VI 1620 - Vitaliano VI

DIE PROTAGONISTEN

Geburt von Vitaliano VI. Borromeo

Die Protagonisten
Vitaliano VI. Borromeo, der als Schöpfer des Palazzos und des Gartens der Isola Bella gilt, wird geboren. Sehr kultiviert und intelligent, stand er mit Staats- und Regierungschefs in ganz Europa im Briefverkehr. Seine endlose Korrespondenz, die im Borromeo-Archiv auf der Isola Bella verwahrt wird, enthält zahlreiche Briefe, in denen er das Projekt ausführlich beschreibt und auch die architektonischen Details am Rand der Schriften zeichnet.

1631-71 - Garten der Isola Bella 1631-71 - Garten der Isola Bella

ISOLA BELLA

Garten der Isola Bella

Es entsteht der Garten der Isola Bella, überragt von einer Einhornstatue, dem Symbol der Familie. Der Garten ist ein perfekt erhaltenes Beispiel für den Barockstil. Auf den zum See abfallenden Terrassen befinden sich zahlreiche Statuen, Obelisken und Brunnen. Blühende Parterres wechseln sich mit Felsszenografien ab, die echte Theaterkulissen schaffen. Von weitem erinnert seine Form an das Heck einer Galeone, die den Lago Maggiore durchzieht.

1657 - Carlo IV Borromeo 1657 - Carlo IV Borromeo

DIE PROTAGONISTEN

Geburt von Carlo IV. Borromeo

Carlo IV. wird seinen Nachnamen mit dem seiner ersten Frau Giulia Arese kombinieren. Es ist eine sehr eklektische Person, die in zweiter Ehe Camilla Barberini heiraten und Vizekönig von Neapel für die Habsburger werden wird. Er erwirbt das Lehngut von Maccagno am Lago Maggiore.

1797 - Napoleon Bonaparte 1797 - Napoleon Bonaparte

ISOLA BELLA

Napoleon Bonaparte

Napoleon Bonaparte bleibt mit einer Anhängerschaft von etwa sechzig Personen zwei Tage auf der Isola Bella. Er wird nicht persönlich vom Grafen Borromeo empfangen, da ihm dieser übel nimmt, dass die französische Armee die Festung Rocca di Arona, einen seiner Besitztümer, zerstört hatte. Die Briefe des Verwalters des Palastes, der den Grafen über die Gegebenheiten informierte, sprechen von Schmutz, zerbrochenen Einrichtungsgegenständen und großer Unhöflichkeit der gesamte Entourage des Kaisers. Glücklicherweise findet Napoleon seinen Aufenthalt auf der Isola Bella und der Isola Madre, wo er Fasane jagte, langweilig. Im Palazzo gibt es noch sein Zimmer, mit dem Originalbett, in dem er schlief.

1848 - Die 5 Tage von Mailand 1848 - Die 5 Tage von Mailand

DIE PROTAGONISTEN

Die 5 Tage von Mailand

Nach den 5 Tagen von Mailand werden die daran teilnehmenden Mailänder Adeligen von Radetzky bestraft. Unter ihnen Vitaliano IX., der aktiv an der Revolte teilgenommen hatte. Das zu zahlende Bußgeld ist für die Finanzen des Grafen und der ganzen Familie sehr hoch.

1858 - Kapelle von S. Vittore 1858 - Kapelle von S. Vittore

ISOLA MADRE

Kapelle von S. Vittore

Der Bau der vom Architekten Defendente Vannini entworfenen Familienkapelle auf der Isola Madre geht auf dieses Jahr zurück. Es ist eine kleine Kirche vor dem Palazzo, deren Fassade mit Terrakotta-Platten dekoriert ist.
Einige Familienmitglieder sind in der Krypta bestattet.

1906 -  Simplontunnel 1906 - Simplontunnel

DIE PROTAGONISTEN

Giberto Borromeo und der Simplontunnel

Einweihung des Simplon-Eisenbahntunnels. Giberto Borromeo, Senator des Königreichs Italien, ist Präsident des Italienischen Komitees für den Simplontunnel, der in nur 8 Jahren (von 1898 bis 1906) zwischen Brig in der Schweiz (Kanton Wallis) und Iselle bei Domodossola (heute Provinz VCO) gebaut wurde.
Ein Eisenbahntunnel, der mit seinen beinahe 20 Kilometern bis 1982 der längste der Welt bleiben wird.

1935 - Konferenz von Stresa 1935 - Konferenz von Stresa

ISOLA BELLA

Konferenz von Stresa

Die Konferenz von Stresa fand in den Sälen des Palazzos Borromeo auf der Isola Bella statt. Vom 11. bis 14. April 1935 saßen sich der französische Außenminister Pierre Laval, der britische Premierminister Ramsay MacDonald und der italienische Regierungschef Benito Mussolini am Tisch gegenüber.
Ziel des Abkommens war es, die Grundsätze der Verträge von Locarno zu bekräftigen und zu erklären, dass die Unabhängigkeit Österreichs „weiterhin ihre gemeinsame Politik inspirieren sollte“.
Die drei Parteien erklärten sich bereit, auf jeden zukünftigen Versuch Deutschlands zu reagieren, den Vertrag von Versailles zu umgehen oder zu verletzen.

1948-58 - Fertigstellung des Palazzo Borromeo 1948-58 - Fertigstellung des Palazzo Borromeo

ISOLA BELLA

Fertigstellung des Palazzo Borromeo

Unmittelbar nach seiner Rückkehr nach Italien am Ende des Zweiten Weltkriegs beschließt Vitaliano X. Borromeo, die Arbeiten am Salon fertigzustellen, der trotz der Tatsache, dass viele Projekte in den Vorjahren zum Abschluss gebracht worden waren, immer noch unvollendet geblieben war. Die Dekorationen werden nach den Originalzeichnungen ausgeführt, aber die grandiose Kuppel, die bei den ersten Projekten den Palast beherrschte, wird nie gebaut.

1978 -  Eröffnung des Palazzo Borromeo für die Öffentlichkeit 1978 - Eröffnung des Palazzo Borromeo für die Öffentlichkeit

ISOLA MADRE

Eröffnung des Palazzo Borromeo für die Öffentlichkeit

Der lange verlassene Palazzo der Isola Madre wird restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein Teil der Einrichtungen ist original, ein Teil stammt aus anderen Residenzen der Borromäischen Familie. Im Palast befinden sich auch Gegenstände des täglichen Lebens, wie z. B. Geschirr und Livreen des Personals.

L’Archivio Borromeo L’Archivio Borromeo

ISOLA BELLA

Archivio Borromeo

Das Archivio Borromeo der Isola Bella hütet beinahe 5 Millionen Dokumente aus den Jahren 1300 bis 1940. Ein Großteil der Unterlagen über die Geschichte des feudalen Gebietes der Borromeos, das sich praktisch um den gesamten See erstreckte, ist hier verwahrt. Notarielle Aufzeichnungen, Kassenbücher, Korrespondenz von Familienmitgliedern, Partituren und vieles mehr stehen hier Wissenschaftlern zur Verfügung.

2008 - Wiedereröffnung der Gemäldegalerie Berthier 2008 - Wiedereröffnung der Gemäldegalerie Berthier

ISOLA BELLA

Wiedereröffnung der Gemäldegalerie Berthier

Die Fürsten Giberto VIII. und Bona Borromeo machen die Gemäldegalerie auf der Isola Bella, auch als Berthier-Galerie bekannt, wieder der Öffentlichkeit zugänglich. Die Galerie ist ein Beispiel für eine perfekt erhaltene Bildergalerie aus dem 17. Jahrhundert. Es werden 300 Gemälde und alle Einrichtungsgegenstände dieses außergewöhnlichen Flügels des Palastes, Herzstück der Kunstsammlungen der Familie und Zeugnis der ursprünglichen Möbel des Hauses, restauriert.

ROCCA DI ARONA

Erweb von Rocca di Arona

Filippo Maria Visconti tritt die Rocca di Arona gemeinsam mit der gesamten Gemeinde als Lehngut an Vitaliano I. Borromeo Ganze vier Jahrhunderte lang blieb die Festung in den Händen der Familie Borromeo und in ihr erblickte sogar der spätere Kardinal San Carlo das Licht der Welt.

EINE SCHATZKISTE AM LAGO MAGGIORE
Storie nella storia
BorromeoBlog

Terre Borromeo

Eine Geschichte von Liebe, Schutz und Respekt, die seit sechs Jahrhunderten andauert.

Über uns

Hilfende tipps

Öffnungszeiten

  • Isola Bella

  • Isola Madre

  • ROCCA DI ANGERA

  • PARCO PALLAVICINO

Buchen & Kaufen
  • Direkt online die Möglichkeit, Tickets, Führungen und vieles mehr sicher und schnell zu kaufen.

Wegbeschreibung

  • Die Borromäischen Länder zu erreichen ist einfach! Sie liegen nur anderthalb Stunden von Mailand entfernt und sind von den wichtigsten Flughäfen aus leicht zu erreichen. Finden Sie heraus, wie Sie sie mit dem Auto oder Zug erreichen und wie Sie die Fähre buchen können, die Sie zu den Inseln bringt.
Terre Borromeo Plan
Unsere Partner
Instagram Feed
⚜️
Sapevate che l'etimologia del nome Borromeo ha il sapore di una leggenda?
📃
Vaghi racconti ci narrano che un certo Lazzaro – il primo presunto esponente della casata Borromeo – si recò a Roma nel 1300 per compiere il pellegrinaggio dell’Anno Santo.
Al suo ritorno gli venne assegnato il nome di “Bon Romeo”, ovvero “buon pellegrino che è stato a Roma”, e da questo soprannome sarebbe derivato il cognome della famiglia.
✨
Un'altra storia ci racconta che la famiglia Borromeo proviene dal borgo di San Miniato al Tedesco, che abbandona nel 1370, per costruire, nei secoli, un patrimonio di bellezze di cui l’Isola Bella è l’espressione più compiuta.
📙
Scoprite di più nelle nostre Storie nella Storia!
.
.
.
⚜️
Did you know that the etymology of the name Borromeo has the flavor of a legend?
📃
Vague stories tell us that a certain Lazzaro – the first presumed exponent of the Borromeo family – went to Rome in 1300 to make the pilgrimage of the Holy Year.
On his return he was given the name "Bon Romeo", or "good pilgrim who was in Rome", and this nickname is where the family surname would have derived from.
✨
Another story tells us that the Borromeo family came from the village of San Miniato al Tedesco, which the family abandoned in 1370, to build, over the centuries, a heritage of beauty, of which Isola Bella is the most complete expression.
📙
Discover more in our Stories through History!

#terreborromeo #lakemaggiore #lagomaggiore #borromeoexperience #famigliaBorromeo #isolabella #isolamadre
🌟
Straordinario!
Dal latino extraordinarius, composto da extra «fuori» e ordo-dĭnis «ordine».
Significa non ordinario, inconsueto, che non rientra nella normalità, grandissimo, singolare, eccezionale.
.
Tutti aggettivi adatti per descrivere l’unicità del progetto che Vitaliano VI concepì realizzando l’Isola Bella e che vi raccontiamo nella mostra “Vitaliano VI. L’invenzione dell’Isola Bella” a Palazzo Borromeo.
.
Ritratti, medaglie, documenti e opere mai esposte al pubblico testimoniano come prese vita uno dei più straordinari esempi dello stile barocco nell’Italia nord-occidentale.
.
La visita è compresa nel biglietto di ingresso a Palazzo Borromeo sull'Isola Bella. Aperta fino al 1° novembre 2021.
.
Main sponsor: @aon_italia
.
.
.
🌟
Extraordinary!
From the Latin “extraordinarius”, composed of extras "out" and ordo-dènis "order".
It means not ordinary, unusual, that it does not fall within normality, great, singular, exceptional.
.
All of these adjectives are suitable to describe the uniqueness of the project that Vitaliano VI conceived by creating Isola Bella, as you will discover in the exhibition "Vitaliano VI: The Invention of Isola Bella" at Palazzo Borromeo.
Portraits, medals, documents and works never before exhibited to the public all showcase how one of the most extraordinary examples of the Baroque style in northwestern Italy came to life.
.
The visit is included in the entrance ticket to Palazzo Borromeo on Isola Bella. Open until November 1ST 2021.
.
Main sponsor: @aon_italia

📸 @ruxylle 

#terreborromeo #lakemaggiore #lagomaggiore #borromeoexperience #isolabella #vitalianoVI #palazzoborromeo