Datenschutzerklärung Gemäß Art. 13 – 14 der DSGVO 2016/679
(Datenschutzgrundverordnung)

Nach oben genannter Richtlinie basiert die Datenverarbeitung auf den Grundsätzen der Korrektheit, Rechtmäßigkeit, Transparenz und des Schutzes Ihrer Privatsphäre und Ihrer Rechte.
Sag Srl, mit Sitz in Via Borromei 1/A – 20123 Mailand erklärt in seiner Eigenschaft als Datenverantwortlicher hiermit gemäß den Artikeln 13 und 14 der DSGVO 2016/679, dass Ihre Daten auf folgende Weise und für folgende Zwecke verarbeitet werden:


Gegenstand der Verarbeitung
Der Datenverantwortliche verarbeitet ihm mitgeteilte personenbezogene Daten, Kenndaten und nicht sensible Daten (insbesondere Vorname, Nachname, Steuernummer, UID-Nummer, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer – im Folgenden „personenbezogene Daten“ oder auch „Daten“ genannt).
Sag Srl weist ausdrücklich darauf hin, dass es im Falle einer Teilnahme von Ihnen an Veranstaltungen Fotos und Videos in sozialen Netzwerken verarbeiten wird und das Material verwenden wird, um die Aktivitäten der Unternehmen der Gruppe (Isole Borromee, Rocca di Angera, Parco Pallavicino, Parco del Mottarone) zu fördern.

 

Verarbeitungszweck
Die Mitteilung der Pflichtdaten an SAG SRL ist erforderlich, damit sie die Anfrage des Nutzers bearbeiten und die damit verbundenen rechtlichen, administrativen, buchhalterischen und steuerlichen Anforderungen erfüllen kann. In ihrer Ermangelung wird es unmöglich sein, die Beziehung herzustellen bzw. umzusetzen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der rechtlichen Grundlage Ihrer Einwilligung und zu nachstehenden Zwecken:

– für die Newsletter-Zusendung, für verschiedene Mitteilungen bezüglich Veranstaltungen und andere, eventuell angeforderte Dienstleistungen;

– zur Erfüllung vorvertraglicher, vertraglicher und steuerlicher Verpflichtungen (Umsatzsteuerrregister usw.), die sich aus bestehenden Beziehungen aller Unternehmen ergeben, die von Sag srl vertreten werden oder an denen Sag srl beteiligt ist;

– zur Erfüllung von Verpflichtungen, die sich aus Gesetzen, Verordnungen, Gemeinschaftsvorschriften oder behördlicher Anordnungen ergeben;

– zur Ausübung der Rechte des Verantwortlichen, z. B. das Recht auf Verteidigung vor Gericht.

 

Verarbeitungsmodalitäten
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt durch die in Art. 4 DSGVO 2016/679 und Art. 4 Nr. 2) DSGVO angeführten Vorgänge und im Einzelnen durch ihr Erheben, Erfassen, Organisieren, Speichern, Konsultieren, Anpassen, Ändern, Auslesen, Abfragen, Vergleichen, Verwenden, Verknüpfen, Sperren, Mitteilen, Löschen und Zerstören. Daher werden personenbezogene Daten sowohl in Papierform als auch in elektronischer und/oder automatisierter Form verarbeitet.

Datenzugang
Die Daten können für die in Artikel 2.A) und 2.B) genannten Zwecke folgenden Subjekten zugänglich gemacht werden:

– Angestellten und Mitarbeitern der Firma SAG SRL, zu denen auch der Datenverantwortliche zählt, und zwar in ihrer Eigenschaft als Beauftragte bzw. Verantwortliche und/oder innerbetriebliche Datenverarbeiter bzw. Systemadministratoren;

– der Gesellschaft SAG SRL, der auch der Datenverantwortliche angehört (z. B. zur Unterstützung bei der Untersuchung der Machbarkeit des Kundenprojekts, zur technischen Projektleitung, zum Speichern persönlicher Daten usw.).


Datenmitteilung
Ohne ausdrückliche Zustimmung (Art. 6 Buchst. b) und c) DSGVO) kann der Datenverantwortliche die Daten trotzdem für die in Art. 2.A) genannten Zwecke an Aufsichtsbehörden, Justizbehörden und alle anderen Subjekte weitergeben, wenn diese Mitteilung zur Erfüllung dieser Zwecke gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nicht.

Datentransfer
Die Verwaltung und Speicherung personenbezogener Daten erfolgt auf Servern, die sich in der Zentrale des Datenverantwortlichen bzw. des Datenverarbeiters befinden.

Eine Übermittlung der Daten außerhalb der Europäischen Union findet nicht statt. In jedem Fall versteht es sich als vereinbart, dass der Datenverantwortliche im Bedarfsfall das Recht hat, den Standort des Servers zu verlegen. In diesem Fall garantiert der Datenverantwortliche schon jetzt, dass die Datenübertragung den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen wird.

 

Art der Datenmitteilung und Folgen einer Weigerung
Bitte beachten Sie, dass unter Berücksichtigung der vorstehend beschriebenen Zwecke der Verarbeitung die Datenmitteilung pflichtig ist. Sollte sie ausbleiben, nur teilweise erfolgen oder nicht korrekt sein, könnte dies dazu führen, dass die Registrierung, die Anmeldung zu verschiedenen Kursen, verschiedene Mitteilungen und Aktualisierungen sowie die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen unmöglich sind.

 

Rechte der betroffenen Person
Dem Betroffenen stehen die im Art. 15 DSGVO behandelten Rechte zu, im Einzelnen:

• das Recht auf Auskunft, ob ihn betreffende personenbezogene Daten vorhanden sind, auch wenn sie noch nicht gespeichert sind, und auf deren Mitteilung in verständlicher Form.

• das Recht auf Herausgabe folgender Angaben:
–  Herkunft der personenbezogenen Daten;
– Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung;
– angewandtes System, falls die Daten elektronisch verarbeitet werden;
– wichtigsten Daten zur Identifizierung des Datenverantwortlichen und der Datenverarbeiter und des Bevollmächtigten im Sinne von Artikel 3 Absatz 1 DSGVO 2016/679;
– Subjekte oder Subjekt-Kategorien, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden können oder die als im Staatsgebiet namhaft gemachte Vertreter, als Verantwortliche oder als Beauftrage davon Kenntnis erlangen können;

• das Recht auf:
– Aktualisierung, Berichtigung oder, falls erforderlich, Ergänzung der Daten;
– Löschung, Anonymisierung oder Sperrung widerrechtlich verarbeiteter Daten; dies gilt auch für Daten, deren Aufbewahrung für die Zwecke, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist;

• Bestätigung darüber, dass die unter den Buchstaben a) und b) angegebenen Vorgänge, auch was ihren Inhalt betrifft, jenen mitgeteilt wurden, denen die Daten übermittelt oder bei denen sie verbreitet wurden, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist oder der Aufwand an Mitteln im Verhältnis zum geschützten Recht unvertretbar groß wäre.

• das Recht, sich ganz oder teilweise:
aus legitimen Gründen der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten zu widersetzen, auch wenn diese Daten dem Zweck der Hereinnahme entsprechen;

– der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke des Versands von Werbematerial durch automatisierte Anrufsysteme, per E-Mail bzw. traditionellen Marketingmethoden per Telefon bzw. Papierpost zu widersetzen. Es sei darauf hingewiesen, dass sich das Widerspruchsrecht des Betroffenen, wie unter Punkt b) dargelegt, bezüglich das automatisierte Direktmarketing auch auf das traditionelle erstreckt. Jedenfalls bleibt für den Betroffenen die Möglichkeit bestehen, das Widerspruchsrecht auch nur teilweise auszuüben. Daher kann der Betroffene frei entscheiden, nur Mitteilungen auf traditionellem Wege oder nur automatisierte Mitteilungen oder keine der beiden Mitteilungen zu erhalten.
Gegebenenfalls haben Sie die Rechte aus den Artikeln 16 – 21 GDPR (Berichtigungsrecht, Recht auf Vergessenwerden, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Recht auf Widerspruch) sowie das Recht auf Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten einzufordern.


Modalitäten zur Geltendmachung Ihrer Rechte
Sie können Ihre Rechte jederzeit geltend machen, indem Sie:

– ein Einschreiben mit Rückschein an SAG SRL in Via Borromei 1/A – 20123 Mailand oder an die E-Mail-Adresse privacy@isoleborromee.it senden.


Dauer der Verarbeitung
Personenbezogene Daten werden während der gesamten Dauer der Beziehung zu SAG SRL und bis zu einem Widerruf bzw. einer anderen Art der Beendigung der Beziehung gespeichert.
Der Datenverantwortliche wird die personenbezogene Daten für den zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlichen Zeitraum verarbeiten, längstens jedoch 10 Jahre nach Beendigung der Beziehung.


Datenverantwortlicher, Datenverarbeiter und Beauftragte

Der Datenverantwortliche ist SAG SRL. Die aktuelle Liste der Datenverarbeiter und der mit der Datenverarbeitung Beauftragten liegt am Sitz des Datenverarbeiters auf.