News and Press

Am 18. Mai Isola Bella, Isola Madre und Rocca di Angera öffnen mit Kunstausstellungen und ihrer Blütenpracht

Am Montag, dem 18. Mai beginnt mit der Wiedereröffnung der Museumsstandorte Isola Bella, Isola Madre und Rocca di Angera endlich die Saison 2020 des Lago Maggiore. Nach dem Parco Pallavicino, der schon seit dem 4. Mai wieder Besucher empfängt, sind nun die anderen Standorte von Terre Borromeo an der Reihe. Keinesfalls zu versäumen sind die Kunstausstellungen „Vitaliano VI. L’invenzione dell’Isola Bella“ und „Fantastic Utopias“ sowie die herrliche Blütenpracht auf der Isola Madre.

 Im Sinne der Sicherheitsmaßnahmen und für einen schnelleren Zugang empfehlen wir Ihnen, die Eintrittskarten schon online zu erwerben. Und mit der App ufirst sind Warteschlangen an den Kassen nur mehr eine Erinnerung.

Das Unternehmen SAG, das die Stätten Terre Borromeo verwaltet, setzt sich seit mehreren Wochen dafür ein, die maximale Sicherheit seiner Mitarbeiter und seit dem 18. Mai auch die seiner Besucher und ein bestmögliches Besuchserlebnis zu gewährleisten. Den Gästen wird empfohlen, sich die Eintrittskarten schon vor ihrem Eintreffen online zu besorgen, um zwar distanziert aber direkt Zugang zur Eintrittskontrolle der Museen zu erhalten und die Kasse zu umgehen. Auf der Website ist es durch das Anwählen mehrerer Locations möglich, eine umfassende Borromeo Experience zu einem ermäßigten Preis zu organisieren und den Motorboot-Transfer von Stresa hinzuzufügen.

Darüber hinaus können Sie durch das Herunterladen von Ufirst, einer kostenlosen Plattform über App und Web Ihren Platz zur gewünschten Zeit virtuell reservieren; bei Näherrücken Ihres Eintritts erhalten Sie eine Benachrichtigung und Sie können sodann in den Genuss eines bevorzugten Museumszugangs kommen.

Die Besucher sind angehalten, sich strikt an die staatlichen Vorschriften zu halten, wie z. B. die Maskenpflicht, den Sicherheitsabstand, das häufige Händewaschen (entlang der Rundgänge und in den Toiletten stehen Spender mit Desinfektionsgel zur Verfügung). Hier für ein ausführliches Vademekum und die Offnungzeiten.

An den verschiedenen Standorten der Terre Borromeo gibt es viel Neues zu entdecken.

ISOLA BELLA
400 Jahre nach der Geburt von Vitaliano VI. Borromeo und im Jahr des piemontesischen Barocks feiert die Isola Bella bis zum 1. November 2020 im Palazzo Borromeo ihren „Schöpfer“ mit der Ausstellung „Vitaliano VI. L‘invenzione dell‘Isola Bella“. Im großen Saal sind Gemälde und Skulpturen, Medaillen und Dokumente, die die wichtigsten Lebensphasen Vitalianos VI. bezeugen, sowie einige bislang noch nie öffentlich ausgestellte Werke zu sehen. In den Sälen des Museumsrundgangs sind die ursprünglichen Möbel und Gemälde noch dort anzutreffen, wo sie der Mailänder Adlige haben wollte.

Als leidenschaftlicher Sammler schuf Vitaliano VI. Borromeo eine echte Wunderkammer mit Steinen, Marmor und Alabaster sowie  Landschaftsgemälden und Perspektiven in mit Bergkristallen, Achaten und Lapislazuli verzierten Rahmen. Auch der italienische Garten in seinem heutigen Gewand ist Ausdruck des von Vitaliano VI. gewollten Barocks und zeichnet sich durch mosaikbeschichtete Steinarchitekturen, Statuen und Brunnen aus, die mit den Hecken echte Theater im Grünen bildeten.

Die kulturellen Highlights sind aber noch lange nicht die einzigen Neuheiten auf der Isola Bella. Das alte Fischerdorf wartet im Vicolo del Fornello mit einigen neuen Einmarken-Schaufenstern für ein angenehmes Einkaufserlebnis auf. In den Boutiquen können Sie zwischen den Schaufenstern des Juweliergeschäfts Fope (ab 1. Juni geöffnet) und den Concept Stores mit den Marken Herno, Bagutta, Malìparmi, Furlane und Happy Socks Designobjekte, Schmuck, Parfums und Kleidung kaufen. Für alle, die kulturelle Einkäufe bevorzugen, bietet der Bookshop im Inneren des Palazzo Borromeo Bücher, Geschenkartikel, Souvenirs und typisch piemontesische Delikatessen.

Alle, die auf der Isola Bella die Nacht verbringen möchten, können dies in den romantischen, und vor jedem Neuzugang gründlich desinfizierten Appartements Borromeo’s Dream Home tun (hier können Sie buchen: event@isoleborromee.it).

 

ISOLA MADRE
Auf der Isola Madre schaffen Blütenpracht, exotische Pflanzenarten, Düfte und seltene Pflanzen eine idyllische Atmosphäre, in der die Zeit still zu stehen scheint. Neben dem Seerosenbrunnen und der Kapelle S. Vittore befinden sich die Caffetteria und der Bookshop, beide vollständig renoviert. Das alte Gewächshaus wurde unter Beibehaltung seines Stils und der Materialien, wie z. B. des Terrakotta-Bodens, renoviert und bietet jetzt mehr Platz. Aber auch hier können Sie in der ersten Phase der Eröffnung nur den Mitnahmeservice nutzen.

ROCCA DI ANGERA
Aber begeben wir uns nun auf die lombardische Seite des Lago Maggiore, nämlich zur Rocca di Angera, die mit einem neuen Kunstevent aufwartet. Im Rahmen des vom Fürstenpaar Vitaliano und Marina Borromeo geförderten Kunstprojekts findet in den Sälen der Ala Scaligera bis 27. September 2020 die dritte Ausgabe der Ausstellung für zeitgenössische Kunst mit dem Titel Fantastic Utopias statt. Die von Ilaria Bonacossa in Zusammenarbeit mit Galleria Continua kuratierte Ausstellung umfasst Werke und Installationen von 15 international renommierten Künstlern, darunter Antony Gormley, Michelangelo Pistoletto, Kiki Smith und Ai Weiwei. Die Ausstellung geht davon aus, dass in unserer post-realen Welt, in der Konflikte, politische und ökologische Krisen unerbittlich an der Tagesordnung zu stehen scheinen, das Phantastische und seine Darstellung wieder in den Mittelpunkt der zeitgenössischen Reflexion gerückt sind. Zu den Neuheiten der Rocca gehört der freie Zugang zur Caffetteria, in der die Eintrittskarten erhältlich sind und wo dann der Rundgang durch den mittelalterlichen Garten und die Burg beginnt, von der Sie einen eindrucksvollen Blick auf das südliche Ende des Lago Maggiore genießen können.


PARCO PALLAVICINO
In der Naturoase des Parco Pallavicino, an der Seepromenade von Stresa, können Sie umgeben von den Farben der Natur entlang der Alleen und des Blumengartens flanieren. Bald werden die Rosen in ihrer ganzen Pracht blühen. In den Sommermonaten nicht zu versäumen sind die Zinnien, Impatiens und Begonien.
50 verschiedene Säugetier- und Vogelarten sind das Highlight dieses Ortes, der auch einen Bauernhof beherbergt, auf dem Rehe, Ziegen, Lamas, Alpakas und Schafe frei weiden.
Der Spiel- und Picknickbereich bleibt aus Sicherheitsgründen noch geschlossen. Der Caffetteria-Service ist verfügbar, aber nur zum Mitnehmen.


PARCO DEL MOTTARONE
Die Sommersaison des Parco del Mottarone, ein beliebtes Ziel für Familien mit Kindern, Sportler und Outdoor-Freaks, startet am 23. Mai. 2 Kilometer von der Mautstelle Strada Privata Borromea konzentrieren sich die Attraktionen des Mottarone Adventure Parks, die Bar Stazione und auf dem Gipfel das Restaurant Rifugio Genziana und ein Chiringuito, im Winter Ausgangspunkt der Skilifte.
Der im letzten Jahr mit dem Ziel der Valorisierung des Waldgebietes eingeweihte Abenteuerpark verfügt über vier Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, darunter auch für Kinder ab 3 Jahren. Ideal, um einen aufregenden Tag in völliger Sicherheit zu verbringen, nicht zuletzt dank der durchgehenden Rettungsleine.
Alle Raststätten werden vorübergehend nur Take-away-Service bieten.

 

Aus gesundheitlichen Gründen sind Gruppen nicht erlaubt und es können keine Audioguides gemietet werden. Für Besuche auf der Isola Bella und Isola Madre wird empfohlen, sich die App Isole Borromee herunterzuladen, mit der Sie den Audioguide auf Ihrem Gerät aktivieren können.

Articoli consigliati