News and Press

Zu sehen in der Rocca di Angera, Fantastic Utopias: die zeitgenössischen Kunstwerke von 15 internationaler Künstler

Im Rahmen des vom Fürstenpaar Vitaliano und Marina Borromeo Arese geförderten Kunstprojekts findet in den restaurierten Räumlichkeiten des Scaligera-Flügels der Burg Angera die dritte Ausstellung zeitgenössischer Kunst statt.

Vom 20. April bis 27. September 2020 findet in der stimmungsvollen Ala Scaligera der Rocca di Angera die von Ilaria Bonacossa in Zusammenarbeit mit der Galleria Continua kuratierte Ausstellung Fantastic Utopias statt. Gezeigt werden die Werke 15 internationaler Künstler, die in ihrer Diversität unerwartete und vielleicht magische Bilder und Objekte zum Leben erwecken, die verführerisch und erschreckend zugleich sind und uns in alternative Universen führen, die alles andere als wahrhaftig sind.

Das im neunzehnten Jahrhundert in die Welt der Kindheit verbannte Fantastische wird zum Mittel, um Konventionen zu brechen und sich das scheinbar Unmögliche und Unbekannte vorzustellen. Jedes dieser Werke nutzt das Fantastische, um über fantasiereiche Utopien zu sprechen, in denen sich die Gesellschaft und ihre Idiosynkrasien verwandeln. Diese Künstler bezeugen, wie die Vorstellung einer alternativen Realität der erste Schritt zu ihrer Verwirklichung sein kann.

Die Ausstellung geht davon aus, dass in unserer post-realen Welt, in der Konflikte, politische und ökologische Krisen unerbittlich an der Tagesordnung zu stehen scheinen, das Fantastische und seine Darstellung wieder in den Mittelpunkt der zeitgenössischen Reflexion gerückt sind.

Das belegen Phänomene und Tendenzen wie der planetarische Erfolg von Harry Potter, der Oscar an den Film Shape of Water – Das Flüstern des Wassers (2017) oder die Fernsehbesessenheit für Game of Thrones (2011 – 2019). Mit dem Ziel, der Realität zu entfliehen, träumen wir davon, von magischen Kreaturen umgeben zu sein, leben in Gedanken an Monster und Kämpfe zwischen dystopischen Welten, als ob die Säkularisierung der Gesellschaft in uns den Wunsch geweckt hätte, in andere Welten einzutauchen.

Künstler: Jonathas De Andrade, Berlinde De Bruyckere, Carlos Garaicoa, Antony Gormley, Shilpa Gupta, Ilya e Emilia Kabakov, Zhanna Kadyrova, Sabrina Mezzaqui, Michelangelo Pistoletto, Ornaghi e Prestinari, Kiki Smith, Hiroshi Sugimoto, Pascale Marthine Tayou, Ai Wei Wei, Chen Zhen.

Vernissage für die Presse: 02. April 2020
Herunterladen Sie die Bilder

 

 

Articoli consigliati