fbpx
News and Press

Countdown für die Wiedereröffnung der Borromäischen Inseln, der Rocca di Angera und des Pallavicino-Parks

Mit dem Näherrücken des Frühlings rückt auch die Wiedereröffnung der Isola Bella, der Isola Madre, des Pallavicino-Parks in der Gegend von Stresa und der Rocca di Angera auf der lombardischen Seite des Lago Maggiore immer näher. Ab dem 20. März 2020 heißt Terre Borromeo die Besucher wieder willkommen, um ihnen inmitten von Natur und dem historischen Charme der Location Kunst-, Geschmacks-, Sport- und Einkaufserlebnisse zu bieten.

Die Initiativen und Neuheiten sind zahlreich und vielfältig, um allen Bedürfnissen mit einer breiten Palette von Angeboten gerecht zu werden. Schon neugierig?

Im Palazzo Borromeo, auf der Isola Bella, findet vom 20. März bis zum 2. September die Ausstellung „Vitaliano VI, L’invenzione dell’Isola Bella“ statt. Sie ist Vitaliano VI. Borromeo, dem Gründer der Insel, anlässlich seines 400. Geburtstages (1620) gewidmet.

Isola Madre öffnet ihren Gästen mit dem neugestalteten Café und dem neuen Restaurant, La Pirateria, in Hochform die Pforten. Die wahren Protagonisten bleiben aber weiterhin die Blütenpracht, die exotischen Arten in ihrem Garten, die Düfte und die seltenen Pflanzen.

In der Rocca di Angera wird schließlich in den Räumen des Scaligera-Flügels vom 20. April bis zum 27. September die dritte Ausgabe der in Zusammenarbeit mit der Galleria Continua von Ilaria Bonacossa kuratierten Ausstellung zeitgenössischer Kunst stattfinden. „Utopie Fantastiche“, so der Titel, ist eine Ausstellung mit Werken von 15 international renommierten Künstlern.

Articoli consigliati